Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Johannis auf Föhr
... so weit der Himmel ist ...

Kirchenkonzerte in St. Johannis

Zu den Konzerten ist - sofern nicht anders angegeben - der Eintritt frei.
Am Ausgang erbitten wir eine Spende.


Freitag, 17. August 20 Uhr

THE PLAYFORDS
Der Krieg hat ein Loch - wo nun hinaus?

Björn Werner, Gesang, Annegret Fischer – Blockflöten, Nora Thiele – Percussion, Erik Warkenthin – Barockgitarre, Benjamin Dreßler – Viola da Gamba

Earlymusic-Folk aus Weimar: Landsknechtmusik, Balladen und Volkslieder, eindrückliche Lieder und schwermütige Klagen und trotz allem ausgelassene Tänze und hoffnungsfroh erdachte Friedens- (und Trink)lieder aus der Zeit des Dreißigjährigen Krieges. Aufgespürt, arrangiert und dargeboten mit historisch informiertem Witz und Tiefgang.

www.the-playfords.de


Freitag, 24. August, 18.00 Uhr bis ca. 20.30 Uhr

KonzertLesung & Friedhofsführung
„Von SEEFAHRERN und AMERIKA AUSWANDERERN“

18 Uhr: Konzertlesung
„Sehnsucht nach der Neuen Welt - und nach der alten Heimat“
Lebenserinnerungen von Aus- und Rückwanderern der Insel Föhr

Birgit Wildeman – Orgel, Werke von Werke von Bruhns, Brahms, Bernstein, Kander, Morricone, Chaplin.
Elin Hinrichsen - Texte.

19.30 Uhr: Abendliche Führung auf dem Friedhof von St. Johannis zu ausgewählten Stelen mit Nickels Olufs.


Montag, 27. August, 20 Uhr

ELBTONALPERCUSSION

Jan-Frederik Behrend, Sönke Schreiber, Andrej Kauffmann, Stephan Krause.

Die vier treffsicheren Schlagwerker aus Hamburg faszinieren ihr Publikum mit atemberaubend präzis-virtuosen „Klangspielen“. Das 15. Jahr in Folge im Friesendom. Ein Crossover aus Klassik, Jazz und Neuer Musik.

Werke von Westlake, Reich, Treuting und de Mey.

www.elbtonalpercussion.de


Dienstag, 4. September, 21 Uhr

Nachtkonzert
ALTE KIRCHE – ALTE MUSIK - ZEIT

Birgit Wildeman spielt Orgelmusik aus Renaissance und Barock.

Werke von Schlick, Buchner, Bach, Frescobaldi, Pachelbel.


Freitag, 7. September, 20 Uhr

KONZERT für CELLO und ORGEL
Augenblicke - Gebet

Christina Meißner - Cello, Poul Skjølstrup Larsen - Orgel.

Werke von Ortiz, Dupré, Bach, Pagh-Paan, Pärt.

www.christina-meissner.de


Freitag, 14. September, 20 Uhr

SANSTIERCE بلا بعداً ثلاثياً

Maria Jonas - Gesang, Dominik Schneider - Flöte und Quinterne,  Bassem Hawar – Djoze (irakische Fidel)

Alle drei sind ausgewiesene Spezialisten der modalen Musik. Die zwei Deutschen versuchen, die zum größten Teil mündlich überlieferte Musik des Mittelalters, die kaum notiert wurde, wieder zum Leben zu erwecken. Das Anliegen des Irakers ist es, die bislang von Generation zu Generation, von Ohr zu Ohr tradierte arabische Musik mit Zentrum Bagdad, ebenfalls aus dem Mittelalter stammend, nicht sterben zu lassen.

Nach dem Konzert wird arabischer Tee und Gebäck angeboten.

www.sanstierce.de


Freitag, 21. September, 20 Uhr

KONZERT DER LIEDERMACHER
"Zwischen drunter und drüber"

Merle Weißbach und Andreas Zimmer - Gesang, Violoncello, Klavier, Gitarre

Merle Weißbach, mit ihrem Cello auf Föhr aufgewachsen und Andreas Zimmer -- unterwegs, auf Reisen, in Bewegung – als Sänger, als Liedermacher, als Lebenskünstler. Steigen Sie ein in einen Zug, dessen Fenster sich noch öffnen lassen, strecken Sie die Nase hinaus und genießen Sie den Fahrtwind... Freuen Sie sich auf einen Liederabend voll Lebensgefühl, menschlichen Zwischentönen, skurillen und kuriosen Beobachtungen.

www.merlecello.de

Freitag, 28. September, 20 Uhr

ORGEL & GEDANKEN
„… mit brennender Geduld…"

Birgit Wildeman - Orgel.
Thurid Pörksen – Texte.

 

Nieblumer Konzert im Deutschlandfunk

Im Rahmen der Benefiz-Konzertreihe Grundton D von Deutschlandfunk und Deutscher Stiftung Denkmalschutz war das dänische Vokalensemble ARS NOVA aus Kopenhagen im September im Nieblumer Friesendom aufgetreten.
Am Zweiten Weihnachtstag war auf Deutschlandfunk ein Mitschnitt des Konzertes zu hören.
Ergänzt werden die Aufnahmen durch Berichte und Interviews von Dagmar Penzlin, die rund um das Konzert in und um St. Johannis unterwegs war. Beides können Sie hier nachhören.
Das Benefizkonzert erbrachte übrigens ca. 2.500 Euro zugunsten des Fördervereins St. Johanniskirche e.V.